Mittwoch, Dezember 14, 2011

Trockenmauerbauer-Kurs

Am 12. und 13. Dezember organisiert unsere Weinkellerei auf der Finca Milá de la Roca in Lavern (Subirats) einen 16-stündigen Intensivkurs für 20 Teilnehmer, bei dem zwei mallorquinische Meister den Bau von Trockenmauern lehren.

Die Region „Costers del Ordal“, in der ein großer Teil der Weinberge von Albet i Noya liegt, ist eine der schroffsten Weingegenden mit den meisten Trockensteinmauern von Katalonien. Im Laufe der Jahre sind diese teilweise eingestürzt, weil sich niemand um sie gekümmert und sie angemessen instand gehalten hat.

Der Beruf des Trockenmauerbauers ist in unserer Region inzwischen weitgehend unbekannt und die Techniken zum Bau von Trockenmauern sind vergessen.

Um dieses historische Erbe wiederzubeleben, hat sich Albet i Noya dazu entschieden, zwei Trockenmauerbauer aus mallorquinischer Schule einzustellen, die sich am meisten um den Erhalt und die Würdigung dieses Berufs bemüht hat.

Die unvergleichliche Landschaft der „Costers del Ordal“ mit den charakteristischen Terrassen aus Trockenstein im Wechsel mit den begrünten Terrassen mit Wein und Bäumen unterbricht den Anstieg in die Berggipfel von Ordal, die natürliche Südgrenze von Barcelona, zusammen mit dem Penedès.

Nach Josep M. Albet, dem technischen Leiter der Weinkellerei, ist „das Erlernen der Techniken zum Bau von Trockenmauern ein erster Schritt in der Wiedergewinnung eines historischen Erbes, das eine karstige, harte, aber einzigartige Landschaft formt, und das in Zukunft vielleicht von der UNESCO als Weltkulturerbe anerkannt wird"


Wine in ModerationLegal