Mittwoch, Juli 09, 2014

5 Silbermedaillen bei den Wettbewerben für Bio-Weine Ecoracimo und Ecovino

Ecoracimo 2014 (Córdoba) und Ecovino 2014 (Rioja), das sind die bedeutendsten Verkostungen von Bio-Weinen auf der iberischen Halbinsel und wir wurden insgesamt mit 5 Silbermedaillen ausgezeichnet.

Anfang Juni fand im Sitz des Kreistags von Córdoba die XV. Ausgabe des Wettbewerbs Ecoracimo statt. Dieser Wettbewerb hat in Spanien die längste Tradition. 81 Proben wurden präsentiert, von denen alle hofften, zu den besten Bio-Weinen des Landes zu gehören. Unter den ausgezeichneten Weinen durften unsere natürlich nicht fehlen. Die Qualität der Weine aus dem Penedès wurde mit zwei Silbermedaillen bestätigt: Belat 2009 und Syrah 2009. Beim Wettbewerb erklärte Francisco Casero Rodríguez, Vorsitzender der Ecovalia, dass die Proben deutlich die Qualität der Weine aus den rund 560 Weinkellereien zeigen, die Weine aus ökologischem Anbau in Spanien erzeugen.

Der Belat 2009 ist ein besonders würziger sortenreiner Wein aus einer zurückgewonnenen Rebe, die neu angepflanzt wurde und der wir den gleichen Namen gegeben haben, wie dem daraus erzeugten Wein. Der Name begründet sich auf der Tatsache, dass diese Traubensorte mit dem Schleier der Zeit (span. velo del tiempo) bedeckt ist; die Kellerei erlaubte sich, das V (im Katalanischen Velat) durch das B zu ersetzen und erhielt so den Namen Belat – dieselben Buchstaben wie Albet, nur in anderer Reihenfolge.



Der Wein reift in 13 bis 16 Monate in Fässern aus französischer Eiche und erhält so seine besondere Eleganz und Komplexität. Herausragend sind die aromatischen Noten von Tabak, Pfeife und Lorbeer sowie seine Frische und Feinheit im Mund.

Der Syrah Col·lecció wird zu 100% aus der Sorte Syrah hergestellt, er ist in der Nase sehr sortentypisch mit Anklängen von Eukalyptus und Menthol und sehr feinen Tanninen. Die größte Ausdrucksstärke erzielt diese Sorte in unserem Weinbaugebiet auf der Finca „Can Simon“ in der Nähe des Ortes in der Region „Conca del Río Anoia“. Der fertige Wein reift in neuen Fässern aus französischer Eiche, in denen auch die malolaktische Gärung erfolgt. Der Wein zeichnet sich durch seinen sanften, abgerundeten Stil aus, der sich mit den ausdrucksstärksten Weinen dieser Sorte messen lässt.

Bei dem anderen Wettbewerb, der V. Ausgabe des Ecovino, bei dem die besten ökologischen Weine Spaniens ausgezeichnet werden, erhielten wir 3 Silbermedaillen für drei unserer Klassiker: Xarel·lo Clàssic 2013, Pinot Noir-Merlot Clàssic 2013 und Espumoso del Penedés Brut 21, 2011.

Der Wettbewerb fand am 16. Juni in der experimentellen Bodega der DOC Rioja „La Granjera“ und kurz danach, am 19. Juni, im Kulturzentrum von Rioja in Logroño statt. Beide Male konnte man die teilnehmenden Weine verkosten. Der Wettbewerb konzentrierte sich darauf, die Qualität der Weine aus ökologischem Anbau auszuzeichnen und zu bewerben; die Jury bestand aus Fachleuten – Winzern und Profis aus dem Gastgewerbe –, die Weine wurden bei einer Blindverkostung getestet. Es wurden je Wein bis zu 100 Punkte vergeben und nur die Besten aus jeder Kategorie wurden ausgezeichnet. In diesem Jahr wurden insgesamt 145 Weine aus 57 Weinkellereien präsentiert, von denen sich unsere Weine deutlich hervorhoben: Albet i Noya war die meist prämierte katalanische Winzerei.


Der Xarel·lo Clàssic 2013 ist, wie schon der Name andeutet, einer der Klassiker; ein sortenreiner Wein aus dem Penedés mit einem sehr ausdrucksstarken Aroma von Birne und Apfel, der am Gaumen frisch und fruchtig ist und einen sehr schönen Körper hat. Der einzige Rosé unserer Bodega, der Pinot Noir-Merlot Clàssic 2013, wurde mit der zweiten Silbermedaille ausgezeichnet. Sein Name zeigt die Sorten, aus denen er erzeugt wird. Sie verleihen dem Wein die interessante erdbeerrote Farbe und seine Aromen, die an Erdbeeren und Johannisbeeren erinnern. Am Gaumen zeigt er Körper, er ist frisch, ausgewogen und fruchtig süß.

Der Schaumwein aus dem Penedés, der mit der verdienten Silbermedaille ausgezeichnet wurde, ist der Brut 21, 2011; ein Reserva-Schaumwein aus der Sorten Parellada und Chardonnay, der dank seiner Reife auf den Trubstoffen milchige Aromen nach Brioche aufweist und dabei die Lebendigkeit des Chardonnay beibehält.

Wie Josep M. Albet i Noya, technischer Leiter und Miteigentümer der Winzerei, dazu sagte: „Wir dürfen nicht aufhören, jeden Tag Dinge zu lernen, die uns dabei helfen, unsere Weine zu verbessern und unsere Arbeit zum Schutz der Natur und des Ökosystems der Weinberge und ihrer Umgebung zu unterstützen."
Wine in ModerationLegal