Montag, August 07, 2017

James Suckling lobt den Reserva Martí 2009 und den Lignum Negre 2014

Die bekannte amerikanische Website JamesSuckling.com hat einige der Weine von Albet i Noya mit einer guten Bewertung bedacht, insbesondere den Reserva Martí 2009 und den Lignum Negre 2014, die beide jeweils 92 Punkte erhielten.


Bei dem Reserva Martí 2009, der hauptsächlich aus den Rebsorten Cabernet Sauvignon und Syrah hergestellt wird, hob Suckling ganz besonders den „markant-würzigen Charakter“ sowie die „sehr gute Einbindung von reifer Frucht und Tanninen“ hervor. Der Lignum 2014 wurde vom ehemaligen Parker-Verkoster für seine Frische gewürdigt, obwohl es sich um einen reifen Wein mit mehr als 12-monatigem Fassausbau handelt.

 Bei den Schaumweinen bewertete Suckling mit 91 Punkten den Brut Nature Efecte, ein klassischer Penedès aus den Rebsorten Xarel·lo, Macabeo, Parellada und Chardonnay, der mehr als 30 Monate gereift ist und sich durch seine „dezenten Noten von Apfel und Birne“ auszeichnet.

 Die Weißweine Xarel·lo Curios3 Macabeus und El Fanio haben in der amerikanischen Veröffentlichung ebenfalls die 90-Punkte-Marke gesprengt.

 James Suckling ist ein ehemaliger Redakteur des Weinmagazins Wine Spectactor und hat viele Jahre Seite an Seite mit Robert Parker gearbeitet. Er gilt als einer der einflussreichsten Zigarren- und Weinkritiker weltweit.
Wine in ModerationLegal